“Die Demokratie und die plurale Gesellschaft sind wie 1919 auch heute keine selbstverständlichen Einrichtungen”, schreibt am Ende ihres 1919-Buchs. Es geht um Nationalismus, Gewalt, Faschismus… – und um Emanzipation, Pazifismus, Internationalismus… Lesenswert!Gesellschaft