Ich finde übrigens Bücher wie „Die Wolke“ und „Die letzten Kinder von Schewenborn“ in ihrer Horror-Pädagogik höchst fragwürdig. Mir haben die Teile als Kind mehr als einige schlaflose Nächte gebracht. Sollte Vermittlung von gescheiten Positionen nicht auch anders laufen können?