In der Nacht auf den 2. Februar kam es wohl in der Nähe des Kraftwerks zu Ingewahrsamnahmen nach einer Fahrzeugkontrolle. Als Betroffene melden sich nun Mitarbeiter des Instituts für Theologie und Politik via Pressemitteilung zu den Umständen und dem Gewahrsam