Julian sollte Berichten zufolge im Gegenzug für eine Begnadigung aussagen, dass Russland nicht an der Veröffentlichung von E-Mails der Demokraten im US-Wahlkampf 2016 beteiligt gewesen ist.