Vom 29. zum 30.01. werden tausende freiwillige Helfer*innen aufgrufen, in Menschen zählen, die draußen übernachten. So kann Unterstützung besser geplant werden, sei es durch Schlafplätze für Frauen, spezielle Beratungsangebote. Infos:Lebens