Was bisher um bestätigt ist:
– Eine männliche Person fuhr mit Auto in eine Menge beim Karnevalsumzug
– Mindestens 30 Verletzte. Darunter junge Menschen und auch Schwerverletzte
– 2. Person festgenommen
Nicht bestätigt:
– Alkoholkonsum
– Politisch motivierte Tat /TN